Press Release

Die intelligente Stadt: Open hack.lab erkundet Smart City Lösungen mit LoraWAN

LoRaWAN heißt die noch wenig bekannte Technologie, die in Zukunft unsere Städte smart machen soll.

Köln, 07.02.2018

LoRaWAN heißt die noch wenig bekannte Technologie, die in Zukunft unsere Städte smart machen soll. Das Kölner hack.institute veranstaltet am 15. Februar einen Themenabend rund um intelligente Mülleimer und Parkplatzsensoren. Experten zeigen, wie die Stadt mit dem Funkstandard Teil des Internets wird, während die Teilnehmer die Technologie diskutieren oder gleich eigene Lösungen erschaffen.

Das Internet der Dinge hat riesiges Potenzial, entsprechende Technologien zur Vernetzung zig tausender Sensoren in unseren Städten sind aber noch wenig bekannt. Das vom Kölner Unternehmen hack.institute ins Leben gerufene Eventformat open hack.lab widmet deshalb am 15. Februar einen ganzen Abend dem Funkstandard LoRaWAN.

Hinter dem Kürzel, das für Long Range Wide Area Network steht, verbirgt sich eine Technologie, mit der Sensoren über Jahre hinweg und bis zu 15 Kilometer weit Signale senden können. Stadtweite Luftschadstoff- und Hochwassersensoren oder Mülleimer, die ihren Füllstand mitteilen, lassen sich damit realisieren.

Experten von TheThingsNetwork Community Köln stellen ab 19:00 Uhr alles Wissenswerte zur Technologie vor und zeigen Anwendungsbeispiele auf, bevor Smart Makers aus Baden-Württemberg ihre LoRa-Komponenten präsentieren. Teilnehmer können die Experten im Anschluss mit Fragen löchern oder gleich an eigenen Ideen „hacken“.

Im monatlich stattfindenden open hack.lab wurde zuvor unter anderem das Thema Sprachassistenten behandelt. Wie bei allen Events der Reihe können Teilnehmer mit den vorhandenen Gadgets wie Amazon Echo, 3D-Drucker oder VR-Brillen experimentieren, während Experten Anwendungsbeispiele erklären und beim Erkunden neuer Wege mit den Geräten assistieren. Ausprobieren, Programmieren oder einfach Netzwerken – alles ist möglich. Die monatlich wechselnde Ausstellung rund um Computerkunst und Soundinstallationen in der kleinsten Media-Art-Galerie Kölns inklusive.

Ihre Infos zur Veranstaltung:

  • Donnerstag, 15. Februar 2018
  • 19:00 bis 22:00
  • Bei hack.institute / Headquarter[s] Downtown
  • Neue Weyerstraße 2
  • 50676 Köln

Über das open hack.lab und hack.institute

Das hack.institute organisiert seit mehreren Jahren Hackathons, Online Challenges und Meetups für Unternehmen und die Entwickler- und Startup-Community. In seinem Büro im HEADQUARTER[s] nähe Barbarossaplatz hat sich das Team vom hack.institute das hack.lab als Labor und Workshop-Raum für digitale Innovation eingerichtet, das einmal an jedem 3. Donnerstag des Monats zum open hack.lab einlädt.

...wie können wir weiter helfen?

Wir sind der Missing Link zwischen vielen hochkreativen Communities und heterogenen Branchen & Businesses. Get in touch!

Case Studies

Id enim anim esse officia incididunt anim id in laborum cillum do exercitation adipisicing aliqua.

Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir melden uns umgehend zurück

Call +49 1520 421 3584
info@hack.institute

hack.institute UG
(haftungsbeschränkt)
Neue Weyerstrasse 2
50676 Köln, Germany